Veganer Rhabarberkuchen

Veganer Rhabarberkuchen

Frischen Rhabarber gibt es nur wenige Wochen im Frühjahr - ein guter Grund, um wieder einmal einen leckeren Kuchen zu backen. Unser veganer Rhabarberkuchen von Marie ist die schmackhafte Alternative zum klassischen Rhabarberkuchen. Super einfach, komplett vegan und glänzt mit einem tollen Geschmack und einer extra Schicht Käsekuchen, die mit Simply V Streichgenuss Cremig-Mild zubereitet wird.

The Rawberry von The Rawberry
95 min
12 Portionen
250 g Rhabarber
150 g Mehl
90 g Kokosblütenzucker
85 ml Wasser und Mineralwasser
3 EL Leinsamen Pulver
3 EL Kokosöl
1 TL Backpulver
1 EL Mandeldrink
1 TL Vanilleextrakt
1 EL Leinsamen Pulver
3 EL Wasser und Mineralwasser
50 g Kokosblütenzucker
1 Packung Kochpuddingpulver mit Vanillegeschmack
1 EL Puderzucker
20 Stücke Mandelblättchen
300 g Simply V STREICHGENUSS Cremig-Mild
  1. Den Ofen auf 180℃ vorheizen und eine Springform (⌀20 cm) einfetten. Beiseitestellen.
  2. Zubereitung vom Ei-Ersatz: 3 EL gemahlener Leinsamen und 85 ml kochendes Wasser in einer Schüssel verrühren und kurze Zeit stehen lassen. Die Mischung bekommt eine geleeartige Konsistenz, man nennt das Ergebnis "Flax-Egg", abgeleitet vom englischen Flax für Leinsamen und Egg für Ei.
  3. In einer großen Schüssel 150 g Mehl, 90 g Kokosblütenzucker, 3 EL geschmolzenes Kokosöl, 1 TL Backpulver, 1 EL Mandeldrink und 1/2 TL Vanillepulver für die Basis vermischen.
  4. Nun die Leinsamen-Mischung hinzugeben. Dann die Mischung in eine Springform geben und beiseitestellen.
  5. Den Rhabarber waschen, schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Auf die Basis geben und sanft mit den Händen in den Teig drücken.
  6. In der kleinen Schüssel von vorhin 1 EL gemahlene Leinsamen zusammen mit 3 EL kochendem Wasser zu einem weiteren "Flax-Egg" anrühren. Kurz ziehen lassen.
  7. Nun 300 g Simply V Streichgenuss Cremig-Mild, 50 g Kokosblütenzucker, 1 Packung Vanillepuddingpulver für die "Frischkäse"-Schicht zu einer homogenen Masse verarbeiten und die Leinsamen-Mischung hinzugeben. Hierfür am besten einen Handmixer verwenden.
  8. Die Masse als letztes in die Springform geben und glatt streichen.
  9. Den veganen Rhabarberkuchen etwa 55 Minuten backen. Herausnehmen und mindestens 10 Minuten abkühlen lassen. Aus der Springform lösen und vollständig abkühlen lassen. Guten Appetit!

Gemacht mit...

Nährwerte*
Brennwert 952 kJ / 228 kcal
Kohlenhydrate 25 g
Fett 12 g
Eiweiß 4 g
* Alle Angaben beziehen sich auf eine Portion.
Allergene
Nüsse
Das muss ich weitererzählen
Auch lecker

Was ist das Besondere an Rhabarber?

Botanisch gesehen gehört der Rhabarber zum Gemüse, verwendet wird er aber wie Obst für Kuchen, Kompott, Konfitüre und Chutneys. Der frische, leicht säuerliche Geschmack kommt als Kuchenbelag hervorragend zur Geltung. Rhabarber wird ab Mitte April bis zum 24. Juni geerntet. Je nach Sorte werden die grünen oder roten Stangen verwendet, die dicht über dem Boden abdreht werden. Ab Juli bekommt die Rhabarberpflanze Zeit, um sich zu erholen, damit im nächsten Jahr die Ernte ebenfalls reichlich ausfällt. Zur gleichen Zeit hat übrigens auch Spargel Saison. Dazu passt hervorragend eine Sauce Hollandaise vegan, die mit Simply V Streichgenuss Cremig-Mild ein tolles Geschmackserlebnis bietet. Und nach der Erntezeit? Auch dann musst du nicht auf Rhabarber verzichten. Er lässt sich gut einfrieren.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Zählt zum Gemüse
  • Erntezeit von Mitte April bis zum 24. Juni
  • Geeignet für: Kuchen, Kompott, Konfitüre & Chutneys
  • Lässt sich super einfrieren
  • Rhabarber ist grundsätzlich zu schälen


Verschiedene Zubereitungsarten des Rhabarberkuchens

Wenn du Rhabarberkuchen vegan backen möchtest, kannst du aus vielen verschiedenen Rezepten wählen. Sehr beliebt ist veganer Rhabarberkuchen in Kombination mit einer Käsekuchenschicht, aber auch mit veganem Baiser oder Streuseln schmeckt er ausgezeichnet. Als Grundlage ist ein Rührteig ideal. Damit gelingt auch ein einfacher Rhabarberkuchen, bei dem du die Cheescake-Creme einfach weglassen kannst. Oder du probierst eine Grundlage aus Mürbeteig, der mit Rhabarber und einer leckeren Puddingcreme bedeckt wird.

 

Veganer Rhabarberkuchen mit Baiser oder Streuseln

Baiser besteht aus Eischnee und Zucker. Für veganes Baiser eignet sich das Wasser aus Kichererbsen in der Dose oder im Glas (auch Aquafaba genannt). Das Wasser schlägst du mit dem Handmixer schaumig und fügst Zucker hinzu. Die Baisermasse kommt erst in der letzten Viertelstunde der Backzeit auf den Kuchen.

Vegane Streusel machst du aus kalter veganen Margarine, Mehl und Zucker zu gleichen Teilen. Alles kurz verkneten, dabei soll aber kein kompakter Teig entstehen. Dann verreibst du die Fett-Zucker-Mehl-Mischung zwischen den Fingern zu Streusel. Diese werden bereits zu Beginn der Backzeit auf dem Rhabarber verteilt.

 

Noch eine Idee für veganen Rhabarberkuchen

Unser Rezept für die Erdbeer-Quark-Torte vegan kannst du sehr gut abwandeln. Statt der Erdbeeren verwendest du Rhabarber, allerdings nicht roh, sondern mit sehr wenig Wasser und Zucker weichgedünstet. Lass den gekochten Rhabarber auskühlen und in einem feinmaschigen Sieb gut abtropfen.

Alternativen: Möchtest du den Kuchen glutenfrei zubereiten? So kannst du einfach das Mehl gegen glutenfreies Mehl ersetzen wie z.B. durch Buchweizenmehl, Hirsemehl, gekennzeichnete Hafermehle oder Amaranthmehl. Leinsamen sind bereits glutenfrei.

Besuche uns auch auf #simplyvgenuss